50 Jahre Katzem in Beeck

14. Juni 2008

Das Trommler- und Pfeiferkorps Katzem 1925 e.V. gestaltet in 50-jähriger ununterbrochener Folge musikalisch unser jährliches Schützenfest.

Am 14. Juni 2008 wurde dieses seltene Jubiläum im Beecker Pfarrheim gefeiert. Viele Freunde aus Katzem und Beeck waren der Einladung gefolgt, so dass das Pfarrheim bis auf den letzten Platz besetzt war.

Pünktlich um 19:00 Uhr konnte Brudermeister Herbert Fervers im Namen des Vorstandes den 1. Vorsitzenden vom Trommlerkorps, Herrn Peter Kaulhausen, und seinen Vorgänger, Hans-Peter Küpper, begrüßen.

Auch die 1. Bürgerin unserer Stadt, Frau Hedwig Klein, war der Einladung sehr gerne gefolgt. Begrüßen konnte Herbert Fervers seine beiden Vorgänger, Lothar Schlagheck und Karl-Heinz Pape, und unseren Präses, Pater Franz.

Ebenfalls waren fast alle noch lebenden Schützenkönige der letzten 50 Jahre erschienen. In diesem halben Jahrhundert sind schöne Freundschaften gewachsen und über Generationen vertieft worden.

Als unsere Bruderschaft 1947 nach 10 Jahren öffentlicher Verbannung ihr erstes Schützenfest nach dem Krieg durchführte, hatten wir musikalische Unterstützung durch das Trommlerkorps Moorshoven unter der Leitung seines großartigen Tambourmajors Fritz Schmeier. Folgen des Krieges und auch fehlender Nachwuchs ließen das Trommlerkorps Moorshoven nicht überleben. Für die Bruderschaft folgte 1958 eine Neuorientierung. Es kam zu Gesprächen zwischen der Bruderschaft, vertreten durch Walter Symes und Lothar Schlagheck und dem Trommlerkorps Katzem, vertreten durch die Brüder Martin und Josef Küpper und den Tambourmajor Hans von Ameln. Zu den Männern der ersten Stunde gehörten auf Katzemer Seite Gerhard Portz, Hubert Schiffer und Herbert Lennartz. Heute können wir feststellen, dass die Familie Küpper in 3 Generationen, Hans-Peter Kaulhausen als Vorsitzender und viele andere Mitstreiter, um nur einige zu nennen, uns viel Freude bereitet haben.

Im Anfang unseres gemeinsamen Weges erstreckte sich das Schützenfest in Beeck über 5 Tage.

Es begann mit dem Setzen der Maien und Aufhängen der Kränze am Samstag. Pfingstsonntag erfolgte die Vorparade, Pfingstmontag die große Festparade, Pfingstdienstag die Königinnenparade und mittwochs die Feierstunde für die Kranzmädchen. Bei allen Gelegenheiten war das Trommlerkorps dabei. Entwickelt hat sich in dieser Zeit das gemeinsame Frühstück nach dem Wecken, zunächst im Haus der Metzgerei Wimmers, später bei Gundel, bis heute hier im Pfarrheim.
In den 50 Jahren hat das Trommler- und Pfeiferkorps Katzem uns viel Freude ins Dorf und in unsere Pfarre gebracht, dafür gilt ein besonderer Dank und Anerkennung.

Wir können uns heute in Beeck ohne Katzem kein Schützenfest mehr vorstellen.

Bei der Feier überreicht Herbert Fervers dem 1. Vorsitzenden, Hans-Peter Kaulhausen, ein Album mit Bildern aus der Vergangenheit

Als kleine Anerkennung überreichte Herbert Fervers dem 1. Vorsitzenden, Hans-Peter Kaulhausen, ein Album mit Bildern aus der Vergangenheit.

Bei Essen, Trinken und einigen schönen Programmpunkten, sowie einer Ausstellung von Bildern aus den vielen Jahren Schützenfeste in Beeck saß man lange in geselliger Runde zusammen.
Es wurden viele Erinnerung wach, und man war sich einig, es war eine schöne und gelungene Jubiläumsfeier mit unseren Freunden aus Katzem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.