Pressemitteilung zur Pfingstkirmes 2010

20. Mai 2010

Für die bevorstehende Pfingstkirmes sind die Vorbereitungen der St. Sebastianus Schützenbruderschaft abgeschlossen. Der gastfreundliche kleine Ort im Grenzlandring hat sich auf viele Gäste eingestellt.

Im Mittelpunkt des Geschehens steht das Königspaar Dietmar und Katja Kuhn aus Holtum. Zur Seite stehen die Ministerpaare Dietmar und Hiltrud Paulzen und Hans und Nancy Bertrams. Adjutant ist Udo Florack. Schülerprinz ist Robin Krappen. Ihm zur Seite stehen die Minister Henrik Foetsch und Christoph Wolters.

Am Pfingstsamstag werden bereits ab 13:30 Uhr mit dem Trommlerkorps Katzem die Festmaien angebracht. Um 19:00 Uhr werden bei den Ministern und König die Festmaien errichtet.
Zu den Klängen des Musikvereins Klinkum zieht man dann mit den Majestäten zum Festzelt nach Beeck.
Hier spielt ab 20:00 Uhr die bekannte Band T.I.M.E. zum Tanz für Jung und Alt.

Am Pfingstsonntag treten die Schützen, Vereine und Abordnungen um 16:00 Uhr in Holtum an der Kapelle an, um die Majestäten abzuholen. An der Kapelle in Holtum wird es dann um 16:15 Uhr eine kleine Parade geben, anschließend führen die beiden Hauptmänner Markus Welters und Dr. Daniel Hürter mit den Reitern den Zug nach Beeck an. Um 17:15 Uhr beginnt die große Parade auf dem Kirchplatz, anschließend Umzug durch den Ort.

Ab 20:00 Uhr beginnt der Königsball wieder mit der Band T.I.M.E.

Am Pfingstmontag werden die Schützen bereits ab 5:00 Uhr vom Trommlerkorps Katzem geweckt und aus den Federn geholt.
8:45 Uhr ist Gefallenehrung am Mahnmal mit Kranzniederlegung. Um 9:00 Uhr beginnt der Festhochamt mit dem Projekt-Chor und Orchester unter der Leitung von Helmut Misgaiski. Es wird missa brevis in C von Franz Xaver Brixi gesungen.

10:30 Uhr beginnt die große Hauptparade und Serenade auf dem Kirchplatz mit anschließendem Festzug durch den Ort.
Um 12:00 Uhr beginnt dann der bekannte Beecker Klompeball, ebenfalls mit der Band T.I.M.E.

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Beeck möchte mit diesem Fest Brauchtum und Tradition bewahren und hofft das die gesamte Pfarrgemeinde und auch viele Neubürger und auswärtige Gäste die Veranstaltung im Festzelt besuchen werden.
König, Schülerprinz und Vorstand haben alles getan, damit es in Beeck wieder schöne und unvergessliche Kirmestage gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.