Bezirksjungschützentag in Beeck – Schützenjugend (er)leben

8. Oktober 2011

Unter dem Motto „Schützenjugend (er)leben“ fand am 8. Oktober 2011 der erste Bezirksjungschützentag rund um das Pfarrheim in Beeck statt. Die Jungschützenmeister aus den Bruderschaften unseres Bezirks organisierten ein Programm, bei dem sowohl etwas für Schülerschützen, als auch für Jungschützen, sowie junggebliebene Altschützen dabei war.

Die Idee einen Bezirksjungschützentag zu veranstalten, ist schon vor mehr als zwei Jahren entstanden. Damals hätten die Jungschützenmeister aller Bruderschaften des Bezirksverbandes Wegberg beschlossen, diesen Tag ins Leben zu rufen, seien aber an der fehlenden Resonanz der Altschützen, sowie einigen Schwierigkeiten einen geeigneten Termin zu finden gescheitert. Letztes Jahr ist die Idee dann aber wieder aufgegriffen worden und in die Tat umgesetzt worden. Tatkräftige Ziel dieser Veranstaltung sollte es sein, dass sich die Jugendlichen aus den einzelnen Bruderschaften besser kennenlernen und die Gemeinschaft untereinander zu stärken.

Das Nachmittagsprogramm startete mit einem Actionparcours bei dem Büchsen umgeworfen, Baumstämme zersägt, Enten geangelt und vieles mehr gemacht werden konnte. Natürlich durften auch die Schießstände nicht fehlen, so konnte der Nachwuchs entweder mit einer Kinderarmbrust, einem Lasergewehr oder mit einem Luftgewehr (jeweils dem Alter entsprechend) seine Treffsicherheit beweisen. Als Belohnung winkten Gutscheine von Wegberger Spielwarengeschäften oder Eisdielen. Einen weiteren Punkt bildete die Vorführung der Fahnenschwenkergruppe der Jungschützen aus Arsbeck, die mit ihrem Programm auf unserem Diözesanjungschützentag in Jülich den zweiten Platz belegt hatten.

 

Den Abschluss des Programms am Nachmittag bildete eine Jugendmesse zu dem Thema „Jesus – Gefällt mir“ unter der Leitung von Pfarrer Huu Duc Tran. Aus allen Bruderschaften beteiligten sich die Jugendlichen an der Gestaltung, sei es mit Fürbitten, Gebeten oder der Lesung. In seiner Predigt erzählte Pfarrer Tran auch vom Leben des Hl. Sebastianus und das dieser sicherlich früher auch schon den „Gefällt mir“-Button geklickt hätte, um zu zeigen, dass er in die Nachfolge Jesu treten wolle. Musikalisch gestaltet wurde die Messe durch die Band „Augenblick“. Das Abendprogramm gestaltete die Erkelenzer Newcomer Band „Jack Stereo“, die mit Rock- und Pop-Coverstücken aus der heutigen Zeit wie „This Is The Live“ von Amy Macdonald, aber auch mit Klassikern, wie „Summer Of 69“ von Bryan Adams das Publikum begeisterte. Der ganze Tag hatte viele Premieren und war mit den Aktionen und der Band zusammen ein Riesenerfolg.

Die Jungschützen hoffen, dass der nächste Bezirksjungschützentag aus gegebenen Anlass – 30jähriges Bestehen der Fahnenschwenkgruppe Arsbeck – in Arsbeck stattfindet und genauso erfolgreich sein wird. An dieser Stelle möchte sich der Bezirksjungschützenvorstand noch einmal bei allen bedanken, die zum Gelingen dieses Ereignisses beigetragen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.