Schützenfest in Rath-Anhoven

1. Juni 2014

Pause vor der Parade. Erster Jägerzug und der Zylinderzug.

Pause vor der Parade. Erster Jägerzug und der Zylinderzug.

Bei schönem Wetter ging es wie jedes Jahr zum Schützenfest nach Rath-Anhoven. Treffen war um 16:30 Uhr am Kirchplatz. Von dort fuhren wir weiter zum Sportplatz – zum Festzelt der St. Rochus-Schützen.

Beim Patronatsfest hatte sich der Rather Brudermeister Werner Thomaßen mit 35 Schuss als neuer Schützenkönig herausgestellt und kann so auch dieses Jahr seinen Sechzigsten feiern. Nach einem relativ kurzen Weg nahm das Königspaar zu Hause den Zug ab. Anschließend war eine Parade vor Ort, bis dann der gemeinsame Festzug begann.

Nach einem langen Weg durch den Ort wurden zwei Paraden vor der Grundschule durchgeführt und danach ging es ins Festzelt, wo unser Königsgefolge begrüßt wurde. In der Zeltmitte fand danach die nächste Darbietung statt: Fahnenschwenken der Arsbecker Jungschützen, die ihre Jungschützenmeisterin – und Königin – Gerlinde König und ihren Brudermeister – und König – Volker Lehmgrübner begleitet hatten.

Fahnenschwenken zu Ehren der Gäste durch die Arsbecker Jungschützen

Fahnenschwenken zu Ehren der Gäste durch die Arsbecker Jungschützen


Gerne waren wir Gast der Rath-Anhovener Bruderschaft und ihres Königspaares Werner und Christel Thomaßen. Ministerpaar ist Leo und Christel Ungerechts, Adjutant Siggi Coenen. Wir freuen uns auf ihren Besuch in Beeck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.