Erntedankfest mit Mundartmesse, Klompeball und Vogelschuss

Die Mundartmesse, vorbereitet von Hedwig Klein und zelebriert von Pfarrer Huu Duc Tran und musikalisch gestaltet vom Kirchenchor, fand am Sonntag, den 24. September bei den Besuchern viel Anklang. Mit am Altar waren Willi Quasten und Ralf Wolters.

Die Klompefrauen hatten den Altarraum wieder mit Früchten und Gemüse aus Feld und Garten wunderbar dekoriert. Erstmals war die Königsmannschaft und Königspaar Bernd und Diane Schlitt, sowie Prinz und Schülerprinz mit Vorstand schon in der Kirche mit Klompen angetreten. Viele Gruppen hatten sich angeschlossen. Nach der heiligen Messe begleitete der Klinkumer Musikverein die Klompeträger zum Festzelt. Ebenfalls hatte sich eine Gruppe von Hei on Klei eingereiht. Der Einzug ins Festzelt war schon beeindruckend.

Die Partyband GOOD VIBES sorgte für super Stimmung.

Mit der Klompe-Prämierung stand ein weiterer Höhepunkt bevor. Keine leichte Aufgabe für die Jury bei über 100 Teilnehmern. Dabei ergatterte die mit Schlumpf-Klompen angetretene Königsgruppe einen Sonderpreis, der dann auch reichlich gefeiert wurde.

Klompenprämierung

Anschließend fand zum 1. Mal im Festzelt der Vogelschusses statt. Reichlich Zuschauer hatten sich besonders zum Zeitpunkt des Vogelschuss im Festzelt versammelt.

Als Willi Roegels den Vogel von der Stange holte, gab es tosenden Beifall. Erste Gratulanten waren Brudermeister Herbert Fervers und natürlich Ehefrau Sabine.
Minister sind Ralf Wolters und Hans Winkens, Adjutant Josef Jansen.

Brudermeister Herbert Fervers, zukünftiges Königspaar Sabine und Willi Roegels, unser amtierendes Königspaar Diane und Bernd Schlitt

Den Prinzenvogel holte danach Christoph Wolters. Überglücklich nahm er die Glückwünsche entgegen. Minister sind Mark Gerads und Robin Krappen, Adjutant Michael Joerissen.

Sie sind nun die neuen Majestäten 2018/2019 der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Beeck.
Das neue Konzept der Beecker Herbstkirmes ist dank des Einsatzes aller Vereine der Kirchengemeinde St. Vincentius Beeck angekommen und und wird seine Fortsetzung 2018 finden.

Seniorennachmittag am im Festzelt

Nicht nur das Weinfest fand am Vorabend viele Freunde, auch am Seniorennachmittag war mit 160 Teilnehmern der Generation 65 plus jede Menge los.

Sichtlich wohl fühlten sich die Senioren im liebevoll dekorierten Festzelt, das die Bruderschaft eigens für diesen Anlass mit gepolsterten Stühlen ausgestattet hatte.

Die Beecker Klompefrauen hatten wie in jedem Jahr köstliche Torten und Kuchen gebacken. Sie hatten die Tische liebevoll eingedeckt und die Bedienung am kompletten Nachmittag übernommen.
Der Vorstand und die Senioren bedankten sich ganz herzlich bei den Klompefrauen. Sie sind im Beecker Vereinsleben eine feste Institution.

Leute treffen, Schwätzchen halten und nochmal ins Zelt gehen zu können, waren Gründe genug, dabei zu sein. Einer der Gründe war sicherlich das gebotene Unterhaltungsprogramm:

Kinder des katholischen Kindergartens St. Vincentius Beeck und der Grundschule Am Beeckbach begeisterten die Senioren mit ihren Darbietungen.
Musik- und Mundartvorträge wurden unter anderen von Georg Wimmers und Hedwig Klein gehalten. Für die Vorträge von Margret Kohlen und Frau Lukassen gab es ebenfalls viel Beifall.
Der Klinkumer Musikverein sorgte den ganzen Nachmittag für die musikalische Unterhaltung.

1. Großes Weinfest der Bruderschaft

„Tradition bewahren Neues erfahren“ so lautete am Freitag, 22. September 2017, das Motto der diesjährigen Herbstkirmes.

Der Vorstand hatte ein neues Konzept erarbeitet, was voll aufging. Den Auftakt zum dreitägigen Festwochenende machte das 1. Beecker Weinfest.

Die Besucher wurden im großen Festzelt vom Zeltverleih Oellers auf dem Dorfplatz in einen anspruchsvollen Ambiente empfangen. Viele Besucher wollten sich die gelungene Premiere nicht entgehen lassen. Edle Tropfen und viel Musik machten den Abend zu einem großen Erfolg. Ein ausgesprochen starkes musikalisches Programm begeisterte die Besucher.

Die Partyband GOOD VIBES, die Mennekrather und die Funky Marys aus Köln brachten die Stimmung zum kochen.
Ein Höhepunkt war dann auch die Wahl zur 1. Beecker Weinkönigin. Es wurde spannend, und es bahnte sich zum Schluss ein Zweikampf zwischen Beeck und Katzem an.

Am Ende konnte Doreen Foetsch von den Beecker Klompefrauen sich durchsetzen. Sie hatte mit 101 Rosen die meisten Rosen vorzuweisen.

Bis weit in die Nacht hinein wurde getanzt und gefeiert. Der Vorstand freute sich über die große Unterstützung der 25 Dorfvereine, sowie über die vielen Besucher der befreundeten Vereine.

Vorstand und König waren froh, erleichtert und auch ein wenig stolz über den Erfolg. Man war sich einig, im September 2018 wird es das 2. große Weinfest in Beeck geben.

Bundeschützenfest 2017 in Heinsberg

So in der Nähe werden wir so schnell kein Bundesfest mehr bekommen, da war auch für unsere Bruderschaft klar, da müssen wir natürlich hin.

Für Sonntag wurde ein Bus bestellt. Mit 50 Schützen, darunter, na klar, unser Königs- und Prinzenpaar mit Gefolge, ging es um 8:30 Uhr Richtung Heinsberg. Das Ziel war schnell erreicht.

Ein Blick auf die Ehrentribüne beim Bundesfest in Heinsberg

Der Besuch der Festmesse war der erste Programmpunkt. Die Predigt hielt unser neuer Bischof Helmut Dieser. Er wurde von tausenden Schützen herzlichst begrüßt und beeindruckte mit seiner Predigt. Bundeschützenfest 2017 in Heinsberg weiterlesen

Holtumer Oktav 2017

„Maria, Königin und Mutter des Friedens“ – unter diesem Thema stand die diesjährige „Marienoktav in Holtum“. Pfarrer Kurt Josef Wecker aus Heimbach hatte – ausgehend von diesem zentralen Gedanken – jeden Pilgertag die Woche über unter eine andere Thematik gestellt. Auf diese Weise gelang es ihm in beeindruckender Weise, den Weg Mariens nachzuzeichnen und aufzuzeigen, wie aktuell und zeitgemäß die verschiedenen Sichtweisen der Mutter Jesu bis heute geblieben sind. Die große Zahl der Pilgerinnen und Pilger – fast 5000 an der Zahl sind in dieser Woche nach Holtum gekommen – zeigt, wie notwendig wir Menschen Orte der Stille, der Besinnung, des Gebetes, aber auch der Begegnung brauchen, um unseren Lebensweg zu bewältigen. Holtumer Oktav 2017 weiterlesen

Was ist eigentlich eine Schützenbruderschaft?

Diese Frage stand, der Brauchtumspflege folgend, am 17. Mai im Mittelpunkt des Vortrags, den Herr Wimmers vor den Kindern und Lehrerinnen der Beecker Grundschule hielt. So erfuhren die Schüler und Schülerinnen einiges über die Beecker Schützen, das Schützenfest aber auch über ihren Leitgedanken: GLAUBE-SITTE-HEIMAT.

In den letzten Wochen vor Christi Himmelfahrt wurde es in den Sportstunden an der GGS am Beeckbach spannend. Der alten Tradition folgend, warfen die Kinder der Grundschule beim Vogelschuss Klassenweise je einen Schützen und eine Schützin aus. Dabei zielten sie, ganz wie ihre großen Vorbilder auf einen Holzvogel. Was ist eigentlich eine Schützenbruderschaft? weiterlesen

Vogelschuss 2017

Heute traf sich die Bruderschaft 9.30 Uhr zur Messe. Danach ging es in das Vincentiushaus zum anschließenden Losverkauf. Jeder der sechzig anwesenden Schützen zeigte seine Unterstützung und steckte den drei Anwärtern aus dem Haus Schlitt-Fervers seine Lose zu. Vater Bernd Schlitt wollte zusammen mit seiner Frau Diane in diesem Jahr die Königswürde erlangen, die Söhne Nicolas und Nic wollten Prinz, respektive Schülerprinz in Beeck werden. Vogelschuss 2017 weiterlesen

Jahreshauptversammlung 2017

Wie jedes Jahr wurden die Mitglieder an unserem Pfarrpatrozinium zur Jahreshauptversammlung im Anschluss an das Festhochamt eingeladen.

Das Vincentiushaus war zum Frühstück gut besucht und der stellvertretende Diözesanbrudermeister Hermann-Josef Kremer war nach der feierlichen Verleihung des Anno Santo Kreuzes 2016 auch bei unserer Versammlung anwesend.

Beginn der Jahreshauptversammlung
Jahreshauptversammlung 2017 weiterlesen