Herberts Blumenkinder

Wir machen es uns einfach und lassen die Blumenkinder selbst etwas über ihren Zug erzählen. Der nun folgende Bericht ist aus dem Jahrbuch 2010/11 entnommen und wurde von Lucas Bach, dem Zugführer der Blumenkinder, verfasst. Es sind nur noch ein paar passende Bilder eingefügt worden.

Zweiter Zug, Blumenkinder oder Jungschützen… unsere Gruppe hat so manche Namen und doch lässt sich diese Truppe nicht so leicht mit Worten beschreiben.

Angefangen hat alles Pfingsten 2008, als drei von uns völliges Neuland betraten indem sie äußerst kurzfristig von außerhalb in die Stabsoffiziere Ralf Düchtings hineinrutschten. Es waren so einige in der Bruderschaft leicht überrumpelt von den jungen Offizieren und das ganze auch noch Donnerstag vor Pfingsten, aber es sollte sich rausstellen das dies der Anfang von etwas Neuem sein sollte. Wer sich jetzt denkt das 16-jährige Burschen erstmal eine normale Schützenlaufbahn durchlaufen haben sollten, bevor sie Stabsoffiziere werden, dem sei gesagt, dass auch in Beeck manchmal etwas anders laufen kann. Wir haben uns nämlich für den umgekehrten Weg entschieden.

Herberts Blumenkinder - Parade auf dem Kirchplatz (2012)

Herberts Blumenkinder – Parade auf dem Kirchplatz (2012)

Nach einem begeisternden ersten Schützenjahr, einem hilfsbereiten König und einem super Lehrmeister hatten diese drei Jungs Blut geleckt. Die Idee kam auf, einen eigenen Zug zu gründen. Also wurden zwei weitere Freiwillige angeheuert, um das Unterfangen zu beginnen. Als jedoch Pfingsten 2009 vor der Tür stand musste der Plan um ein Jahr verschoben werden. Der Prinz Michael Kippe suchte fähige Männer als seine Minister bzw. seinen Adjutanten. So wurden die zwei Übrigen kurzerhand bei Karl-Josef Wolters Stabsoffizieren untergebracht und man fand sich überraschenderweise schon wieder am Königstisch wieder. Vom schwierigen zweitem Jahr war nichts zu merken, ganz im Gegenteil, und so machte man sich weiter einen Namen in der Bruderschaft und gewann an Erfahrungen.

Herberts Blumenkinder - Pfarrfest (2012)

Herberts Blumenkinder – Pfarrfest (2012)

Im dritten Jahr war es dann endlich soweit: Unser Zug! Mit weiteren Neulingen hatten wir dann Pfingsten 2010 unter Dietmar Kuhn unsere Feuertaufe als neuer Jungschützenzug, immerhin schon mit neun Männleins. Alles gut überstanden und viel Lob kassiert … besser konnte es nicht für uns laufen! Das Fundament stand und es wurde fleißig dran weiter gearbeitet, sei es durch auffallende Aktionen oder weitere Mitglieder. So hat man die Tradition des Weihertauchens auf dem Pfarrfest wieder aufleben lassen, seit vielen Jahren wieder eine Seepferdchenfete organisiert und war stets bereit bei uns in Beeck mit anzupacken, sei es beim Kellnern auf Goldhochzeiten oder beim Ordnerdienst im Stadion. Auch haben wir schon so einige Orte außerhalb von Beeck unsicher gemacht, ob nun in unmittelbarer Nachbarschaft wie Rath-Anhoven, wo man sich auch schon mit Schützen unseres Alters bekannt gemacht hat, oder aber weiter weg auf dem BJT 2010 in Zülpich.

Dabei sind wir noch längst nicht am Ende, wenn man sieht das wir jetzt, ein paar Monate vor Pfingsten, eine Truppe mit elf jungen Männern aufbieten können, die alle auf der selben Wellenlänge liegen, Jungs, die unserem Dorf stark verbunden sind: Lucas Bach, Jan Wingerath, Maximilian Worricker, Julius Baltes, Simon Nix, Rene Esser, Michael Kippe, Sascha Hermanns, Tim Läcke, Patrick Foetsch und Alex Pisters.

Wir haben Spaß an dem was wir tun, an der Bruderschaft und den Veranstaltungen die das Jahr so mit sich bringt. Jedoch stehen wir auch für die Motive unserer Bruderschaften ein, setzen uns für unsere Heimat und unseren Glauben ein. Getreu dem Motto Glaube, Sitte, Heimat … nicht mehr selbstverständlich für unsere Generation oder unser Alter, daher sind wir offen für jeden der sich mit uns identifizieren kann und sich uns anschließen will, wir haben noch so einiges in Beeck vor! Wir möchten uns aber noch bei Allen bedanken, die sich in den Jahren so sehr für uns und unseren Zug eingesetzt haben, uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben, ohne diese Leute würde es diesen Zug, diese neue Truppe vielleicht gar nicht geben.

In den letzten Jahren haben sich auch die Blumenkinder etwas gewandelt und wahrscheinlich erhalten wir auch zu einem passenden Zeitpunkt einen neuen Bericht.
Hier nun aber erstmal ein neues Foto …

Blumenenkinder mit Verstärkung, Pfingsten 2014: Lucas Bach, Maximilian Worricker, Heiner Ditges, Jan Wingerath, Eric Ritter, Martin Frühauf, Simon Nix, Daniel Siebelt, Lukas Spelten, Julius Baltes (v.l.n.r. stehend);  Patrick Foetsch, Markus Jansen, Steffen Hütten, ein Gast in diesem Jahr und Alexander Pisters-Beeck (v.l.n.r. hockend)

Blumenenkinder mit Verstärkung, Pfingsten 2014: Lucas Bach, Maximilian Worricker, Heiner Ditges, Jan Wingerath, Eric Ritter, Martin Frühauf, Simon Nix, Daniel Siebelt, Lukas Spelten, Julius Baltes (v.l.n.r. stehend); Patrick Foetsch, Markus Jansen, Steffen Hütten, ein Gast in diesem Jahr und Alexander Pisters-Beeck (v.l.n.r. hockend)