Lobgesang mit drei Chören in Beeck

Rheinische Post, 21.05.2015 (Ausschnitt des Presseartikels, Foto Kirchenchor)
Rheinische Post, 21.05.2015 (Ausschnitt des Presseartikels, Foto Kirchenchor)

Ein kurzer Bericht über das geplante Festhochamt am Pfingstmontag. Drei Chöre finden sich mit Orchester in Beeck zusammen, um der Messe einen würdigen Rahmen zu bieten.

Wolfgangs Amadeus Mozarts Orgelsolomesse KV 259 gehört zu den Messen, die er in seiner Salzburger Zeit ab 1772 im Dienst des Fürstbischofs Colloredo komponierte. Den Namen hat die Orgelsolomesse vom Benedictus, in dem die Orgel solistisch in Begleitung des Gesangssolistenquartetts hervortritt. Auch in diesem Jahr konnte Debra Hays, Annelie Bolz, Manfred Feldmann und Yasuyoki Toki als Solisten gewonnen werden.

Die Gesamtleitung hatte Helmut Misgaiski, Karl Hütz war an der Stockmann-Orgel in St. Vincentius zu hören.

Katzemer Majestäten für Beeck

Rheinische Post, 27.05.2015 (Ausschnitt des Presseartikels von Anke Backhaus, Foto Jürgen Laaser)
Rheinische Post, 27.05.2015 (Ausschnitt des Presseartikels von Anke Backhaus, Foto Jürgen Laaser)

Es ist sicher nicht selbstverständlich, dass ein König nicht aus dem Ort kommt, aber für uns passt es so. Noch nie hatten wir in unserer jahrhundertealten Geschichte einen König aus Katzem.

Fast 60 Jahre Freundschaft zwischen Katzem und Beeck, 90 Jahre Jubiläum des Trommlerkorps Katzem: Eine großartige Zeit, dass sich Hans-Peter Kaulhausen als Königsanwärter für Beeck präsentiert.

Artikel zum Bezirksbruderschaftstag in Merbeck

Rheinische Post, 09.03.2015 (Ausschnitt des Presseartikels Nicole Peters, Foto Jürgen Laaser)
Rheinische Post, 09.03.2015 (Ausschnitt des Presseartikels Nicole Peters, Foto Jürgen Laaser)

Im Lokalteil der Rheinischen Post sind heute zwei Artikel über unseren 4. Bezirksbruderschaftstag in Merbeck erschienen, Thema war in diesem Jahr „Glaube und Vertrauen – was Bruderschaften ausmacht“. Als Gastreferent war Horst Thoren, Bezirksbundesmeister in Mönchengladbach eingeladen.

Mitsprache der Schützen ist gewünscht

Der zweite Artikel griff den Vortrag unseres amtierenden Schützenkönig Georg Wimmers auf. „Kinder für das Schützenbrauchtum gewinnen“, begleitet durch eine Präsentation mit einigen Bildern aus dem vergangenen Jahr.

Herbstkirmes für Ende September geplant

Rheinische Post, 20.01.2015 (Ausschnitt des Presseartikels von Nicole Peters, Foto Jürgen Laaser)
Rheinische Post, 20.01.2015 (Ausschnitt des Presseartikels von Nicole Peters, Foto Jürgen Laaser)

Ein guter und umfassender Artikel heute im Lokalteil der Rheinischen Post über unsere Jahreshauptversammlung am vergangenen Sonntag, zusammen mit Ausblicken auf die kommende Pfingst- und Herbstkirmes.

Eine Anmerkung allerdings zur Königsfrage:

Unser Königsanwärter hatte zwar für uns unerwartet seine Bitte um den Vogelschuss in 2015 zurückgezogen, allerdings geschah dies bereits Mitte des vergangenen Jahres 2014. Der Vorstand sucht also schon etwas länger und hat diese Frage nun auch in der Jahreshauptversammlung gestellt.

Wir denken, dass sich sicher ein Anwärter auf die Beecker Krone bis zum Vogelschuss findet und freuen uns auf die schöne gemeinsame Zeit.

1300 Kleidersammler für den guten Zweck

Rheinische Post, 17.11.2014 (Ausschnitt des Presseartikels von Kristina Zippel, Foto Jürgen Laaser)
Rheinische Post, 17.11.2014 (Ausschnitt des Presseartikels von Kristina Zippel, Foto Jürgen Laaser)
Bei der St.-Martin-Kleidersammlung waren auch dieses Jahr einige Jungschützen beteiligt. Kein offizieller Einsatz der Jungschützen an diesem feuchtkalten Samstagmorgen, aber wir haben halt auch einige aktive Messdiener in unseren Reihen.

Harbeck – Ein schreckliches Unglück auf der Kirmes

Rheinische Post – 17-Jähriger bei Streit um Mädchen erstochen
Aachener Zeitung – Tod auf der Kirmes: 17-Jähriger erstochen

Heute haben wir von einem schrecklichen Unglück auf der Harbecker Kirmes erfahren. Im Streit wurde nach Mitternacht ein siebzehnjähriger Junge aus Harbeck durch Messerstiche getötet, ein weiterer Mann verletzt. Der mutmaßliche Täter ist vor Ort festgenommen worden.

Dürre Worte, die nicht beschreiben können, was Verwandte, Freunde und Bekannte heute morgen erlebt haben. Die weiteren Festivitäten in Harbeck sind abgesagt worden und der ganze Ort steht unter Schock – ein Schock, der auch für uns gilt.

Unsere Gedanken und Gebete sind bei der Familie des Getöteten.